Das Evangelium

GOTT (Vater,Sohn,Heiliger Geist) ist ein einiger GOTT, der einzige GOTT,
der Schöpfer aller Dinge also auch aller Menschen.
Alles was existiert hat GOTT geschaffen, er selbst aber ist ewig ohne Anfang oder Ende, YHWH der ewig Seiende, der Unwandelbare.
Es gibt sonst keinen GOTT und ER ist vollkommen heilig und gerecht, ewig, allmächtig, allgegenwärtig und allwissend.
Aber er ist auch Liebe und Licht, deshalb hat ER uns Menschen sein WORT gegeben und das Evangelium verkündigt.
Jeder Mensch (als ein natürlicher Nachkomme Adams) ist ein Sünder also ein Übertreter von den Geboten Gottes.
Das führt unweigerlich für jeden unbekehrten Menschen zum Gericht und zur ewigen Verdammnis im Feuersee genannt der 2. Tod!

[ Klagelieder 7:20, Römer 3:9-12, Offenbarung 22:15 ]

Wer ist der gerechte Richter, der jeden Menschen richten wird? 
Es ist der lebendige GOTT, derselbe der beispielsweise nicht nur die 10 Gebote erlassen hat sonder viel mehr Gebote (s.die Bibel,das Wort Gottes an uns Menschen).
Das Evangelium ist das Wort Gottes, die gute Botschaft an uns Menschen, dass GOTT die Erlösung für uns vollbracht hat.
GOTT wurde Mensch indem er seinen Sohn Jesus Christus sandte. 

[ Klagelieder 7:20; Galater 3:22 ]

Der HERR Jesus Christus ist der ewige Sohn Gottes, im Fleisch gekommen also wirklich Mensch geworden mit Fleisch und Blut wie wir aber ohne Sünde.
Der HERR Jesus Christus ist GOTT und hat keinen Anfang oder Ende. ER existiert in Ewigkeit vor seiner Menschwerdung, denn GOTT ist ewig und wurde nicht erschaffen.
ER ist auf dieser Erde gewandelt der HERR Jesus Christus als ewiger GOTT aber zu einem bestimmten Zeitpunkt auch Mensch geworden, 
und als Mensch Gezeugt vom HEILIGEN GEIST und geboren von der Jungfrau Maria in Bethlehem.
ER hat die Schriften erfüllt indem er für unsere Sünden gestorben ist begraben wurde und am dritten Tage auferstanden ist von den Toten.
Sein Blut musste vergossen werden zur Sühnung unserer Sünden damit GOTT der gerecht Richter uns nicht verdammen muss wenn wir nach dem Tod vor IHM stehen.

[ Hebräer 9:22, Hebräer 9:27, Apostelgeschichte 2:22-36 ]

Aber nur derjenige, der an den HERRN Jesus Christus glaubt wird errettet.
Seit dem Sündenfall ist jeder Mensch ein Sünder vor GOTT, er braucht Erlösung vor dem Tod und der ewigen Verdammnis.
Der Mensch kann sich nicht selbst erlösen, er braucht Erlösung von GOTT.
Es gibt nur einen Weg der Erlösung und des Friedens mit GOTT, dieser Weg ist der HERR Jesus Christus.
GOTT wurde Mensch indem ER seinen Sohn Jesus Christus gesand hat.
Jesus Christus, der Sohn Gottes hat auf dieser Erde vor über 2000 Jahren als Mensch gelebt, das Evangelium verkündigt, sein eigenes Wort und auch gearbeitet als Zimmermann in Israel.
Jesus Christus ist im Fleisch gekommen, also ER ist wirklich Mensch geworden mit Fleisch und Blut so wie wir aber ohne Sünde.
So ist der HERR Jesus Christus wahrhaftiger GOTT und wahrer Mensch.
Der HERR Jesus Christus ist für unsere Sünden am Kreuz von Golgatha gestorben, er war unschuldig und hat sich selbst aus Liebe zu uns freiwillig geopfert.
So wurde der Sohn des Menschen ermordet am Kreuz von Golgatha von uns sündigen Menschen.
Er hat aber sein Blut vergossen zur Sühnung unserer Sünden,
ER wurde nach seinem Tod begraben und ist aber nicht im Tod geblieben sondern ist auferstanden,
denn GOTT hat IHN auferweckt am dritten Tag, wovon auch die Bibel, das WORT Gottes Zeugnis gibt. (zum Beispiel: 1 Cor 15:1-8)

Der HERR Jesus Christus ist der Sohn Gottes. ER wurde Mensch und ER ist gestorben für unsere Sünden, wurde begraben und ist auferstanden am dritten Tag. So wie ER es bereits im Alten Testament durch die Propheten vorausgesagt hatte. Dies alles hat sich vor mehr als 2000 Jahren in Israel erfüllt.

Der HERR Jesus Christus ist der ewige Sohn Gottes ohne Anfang und ohne Ende. Das Alpha und das Omega. 
(Offenbarung 1:8 Offenbarung 1:11, Offenbarung 1:17, Offenbarung 2:8, Offenbarung 21:6, Offenbarung 22:13; Jesaja 41:4, Jesaja 43:10, Jesaja 44:6, Jesaja 48:12)

Der HERR Jesus Christus ist ewiger GOTT und vor weniger als 2000 Jahren auch wahrer Mensch geworden.
Und als Mensch gezeugt von GOTT dem HEILIGEN GEIST, geboren von der Jungfrau Maria in Bethlehem, Israel konnte er sterben und auferstehen.
Als GOTT und Mensch ist er in die Himmel aufgefahren und sitzt nach seinem vollbrachten Erlösungswerk zur Rechten GOTTES.
Als GOTT und Mensch kommt der Sohn Gottes bald wieder, zur Entrückung der Gläubigen und zur Aufrichtung seines 1000-jährigen Friedensreiches hier auf Erden.
Als GOTT und Mensch wird ER auch jeden Menschen richten.

Was musst du tun um errettet zu werden?
Die Bibel sagt es klar, du kannst keine Werke tun um erettet zu werden. 

Du musst an IHN glauben, den HERRN Jesus Christus, den Sohn Gottes. Die Errettung ist ein persönliches unverdientes Geschenk
GOTTES an jeden Menschen der an den HERRN Jesus Christus glaubt. Ich zitiere dazu die Bibel, Gottes Wort: 

Apostelgeschichte 16:30-31  Und er führte sie heraus und sprach: Ihr Herren, was muß ich tun, auf daß ich errettet werde?  (31)  Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus.

 

 

Römer 10:4-15  Denn Christus ist des Gesetzes Ende, jedem Glaubenden zur Gerechtigkeit.  (5)  Denn Moses beschreibt die Gerechtigkeit, die aus dem Gesetz ist: "Der Mensch, der diese Dinge getan hat, wird durch sie leben".  (6)  Die Gerechtigkeit aus Glauben aber sagt also: Sprich nicht in deinem Herzen: "Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?" das ist, um Christum herabzuführen;  (7)  oder: "Wer wird in den Abgrund hinabsteigen?" das ist, um Christum aus den Toten heraufzuführen;  (8)  sondern was sagt sie? "Das Wort ist dir nahe, in deinem Munde und in deinem Herzen"; das ist das Wort des Glaubens, welches wir predigen, daß,  (9)  wenn du mit deinem Munde Jesum als Herrn bekennen und in deinem Herzen glauben wirst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, du errettet werden wirst.  (10)  Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, und mit dem Munde wird bekannt zum Heil.  (11)  Denn die Schrift sagt: "Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zu Schanden werden".  (12)  Denn es ist kein Unterschied zwischen Jude und Grieche, denn derselbe Herr von allen ist reich für alle, die ihn anrufen;  (13)  "denn jeder, der irgend den Namen des Herrn anrufen wird, wird errettet werden".  (14)  Wie werden sie nun den anrufen, an welchen sie nicht geglaubt haben? Wie aber werden sie an den glauben, von welchem sie nicht gehört haben? Wie aber werden sie hören ohne einen Prediger?  (15)  Wie aber werden sie predigen, wenn sie nicht gesandt sind? Wie geschrieben steht: "Wie lieblich sind die Füße derer, welche das Evangelium des Friedens verkündigen, welche das Evangelium des Guten verkündigen!"

 

 

Noch einige Bibelstellen zum Zeugnis:

[Römer 6:23]
Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christo Jesu, unserem Herrn.

[Hebräer 9:22]
und fast alle Dinge werden mit Blut gereinigt nach dem Gesetz, und ohne Blutvergießung gibt es keine Vergebung.

[Lukas 24:45-47]
Dann öffnete er ihnen das Verständnis, um die Schriften zu verstehen, und sprach zu ihnen: Also steht geschrieben, und also mußte der Christus leiden und am dritten Tage auferstehen aus den Toten, und in seinem Namen Buße und Vergebung der Sünden gepredigt werden allen Nationen, anfangend von Jerusalem. 

[1 Korinther 15:1-8]
Ich tue euch aber kund, Brüder, das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in welchem ihr auch stehet, (2) durch welches ihr auch errettet werdet (wenn ihr an dem Worte festhaltet, das ich euch verkündigt habe), es sei denn, daß ihr vergeblich geglaubt habt. (3) Denn ich habe euch zuerst überliefert, was ich auch empfangen habe: daß Christus für unsere Sünden gestorben ist, nach den Schriften; (4) und daß er begraben wurde, und daß er auferweckt worden ist am dritten Tage, nach den Schriften; (5) und daß er Kephas erschienen ist, dann den Zwölfen. (6) Danach erschien er mehr als fünfhundert Brüdern auf einmal, von denen die meisten bis jetzt übriggeblieben, etliche aber auch entschlafen sind. (7) Danach erschien er Jakobus, dann den Aposteln allen; (8) am letzten aber von allen, gleichsam der unzeitigen Geburt, erschien er auch mir.

[Apostelgeschichte 16:29-31]
Er aber forderte Licht und sprang hinein; und zitternd fiel er vor Paulus und Silas nieder. (30) Und er führte sie heraus und sprach: Ihr Herren, was muß ich tun, auf daß ich errettet werde? (31) Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus.

[Römer 3:20-26]
Darum, aus Gesetzeswerken wird kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden; denn durch Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde. Jetzt aber ist, ohne Gesetz, Gottes Gerechtigkeit geoffenbart worden, bezeugt durch das Gesetz und die Propheten: Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesum Christum gegen alle und auf alle, die da glauben. Denn es ist kein Unterschied, denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes, und werden umsonst gerechtfertigt durch seine Gnade, durch die Erlösung, die in Christo Jesu ist; welchen Gott dargestellt hat zu einem Gnadenstuhl durch den Glauben an sein Blut, zur Erweisung seiner Gerechtigkeit wegen des Hingehenlassens der vorher geschehenen Sünden unter der Nachsicht Gottes; zur Erweisung seiner Gerechtigkeit in der jetzigen Zeit, daß er gerecht sei und den rechtfertige, der des Glaubens an Jesum ist. 

[Johannes 14:6]
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.

[Johannes 3:36]
Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohne nicht glaubt, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.

[Psalm 2:7]
Vom Beschluß will ich erzählen: Jahwe hat zu mir gesprochen: Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt.

[Psalm 68:18-19]
Du bist aufgefahren in die Höhe, du hast die Gefangenschaft gefangen geführt; du hast Gaben empfangen im Menschen, und selbst für Widerspenstige, damit Jahwe, Gott, eine Wohnung habe. (19) Gepriesen sei der Herr! Tag für Tag trägt er unsere Last; Gott ist unsere Rettung. (Sela.)

[Markus 16:15-16]
Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in die ganze Welt und prediget das Evangelium der ganzen Schöpfung. (16) Wer da glaubt und getauft wird, wird errettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden.